Abredeversicherung abschliessen.

Angestellte, die durch den Arbeitgeber für Nichtberufsunfälle (NBU) versichert sind und ihre Unfallversicherung verlängern wollen, können eine Abredeversicherung abschliessen. Gegen NBU versichert sind alle Angestellten, wenn die wöchentliche Arbeitszeit beim selben Arbeitgeber mindestens 8 Stunden beträgt (Lehrpersonen mindestens 6 Lektionen). Angestellte mit einem kleineren Arbeitspensum sind nur gegen Berufsunfälle versichert. Sie können keine Abredeversicherung abschliessen.

Merkblatt Abredeversicherung  (.pdf / 31.8 kB)

Zweck der Abredeversicherung

Die Versicherung für Nichtberufsunfälle endet mit dem 31. Tag nach dem Tag, an dem der Anspruch auf mindestens den halben Lohn (50 % des Lohnes) aufhört. Beispiel: Der Lohnanspruch endet am 30. November. Die Nachdeckung endet am 31. Dezember. Damit keine Deckungslücken entstehen, muss ab dem 1. Januar eine Abredeversicherung abgeschlossen werden.

Versicherungsleistungen

Die Leistungen der Abredeversicherung entsprechen denen der obligatorischen Unfallversicherung. 

Dauer der Versicherung

Die Abredeversicherung kann für jeweils einen Monat abgeschlossen werden. Eine kürzere Vertragsdauer ist nicht möglich. Die maximale Versicherungsdauer beträgt 6 Monate. Die Abredeversicherung endet vorzeitig, wenn jemand eine unselbstständige Erwerbstätigkeit von mindestens 8 Stunden pro Woche aufnimmt (Lehrpersonen 6 Lektionen). Eine zu viel einbezahlte Prämie wird nicht vergütet.

Abschluss oder Verlängerung der Abredeversicherung

Eine Monatsprämie kostet CHF 40.-. Die Versicherung muss spätestens am letzten Tag der Nachdeckung abgeschlossen werden. Nach Abschluss der Versicherung erhalten Sie einen international verwendbaren Versicherungsausweis. 

Abrede - online: www.unfallportal.ch/abrede

Kontakt

T 0848 836 800
F 062 836 36 89 
Aargauische Gebäudeversicherung (AGV)
Bleichemattstrasse 12/14
Postfach
5001 Aarau